Entstehung des Ammonitenprojekts

geologieknoten.de
Ammonitenprojekt

Inhalt | Entstehung | Ökologie | Formbau | Gipshohlguss | Epoxidharzhohlguss | Materialien | Literatur | Email

p14122_.jpgDurch die Initiative von Petra Marx, Lehrerin an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Dortmund-Brakel, ist an dieser Schule eine Arbeitsgemeinschaft Geologie entstanden, die rege Beteiligung durch die Schüler findet. Es werden regelmäßig Sammelexkursionen und Sonderveranstaltungen durchgeführt. Die Idee eines geologischen Schulgartens entstand, um die Geologie der Region, des Ruhrgebietes, in die Schule zu holen und somit begreifbar zu machen. Der Geologiegarten ist ein Innenhof des Schulgebäudes von 18 m x 18 m und behandelt die Erdzeitalter Devon, Karbon, Kreide und Quartär.

Frau Marx wusste durch frühere Kontakte von der Höheren Berufsfachschule für präparationstechnische Assistenten in Bochum. Sie fragte an, ob wir für den Geologiegarten zwei Abgüsse von größeren kreidezeitlichen Ammoniten fertigen könnten. Nach Absprache mit der betroffenen Schülergruppe PG 9 sagten wir zu. Die Materialkosten wurden vom Förderverein der Geschwister-Scholl-Gesamtschule übernommen. Es entstand die Idee, die ganze Aktion fotografisch zu dokumentieren, viele Bilder der begleitenden Dokumentation stammen von Joachim Puppele.

p1p115.jpgDa wir an den normalen Stundenplan mit zwei Stunden Abgusstechnik pro Woche gebunden sind, gestalteten sich manche Arbeitsabläufe ein wenig zäh.
Aber es war bewundernswert wie die Arbeitsgruppe solche Phasen meisterte, mit einer professionellen Gelassenheit wurden freiwillig jede Menge Überstunden geleistet, ohne die die Umsetzung dieser anspruchsvollen Aufgabe niemals gelungen wäre.

Allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit ein kollegiales Dankeschön.

Heike Krainitzki

Inhalt | Entstehung | Ökologie | Formbau | Gipshohlguss | Epoxidharzhohlguss | Materialien | Literatur | Email

 

URL: http://geologieknoten.de/pt/entstehung.html
© Heike Krainitzk; 2001-2002
Eingerichtet: 02.06.2001
Letzte Änderung: 03.05.2002