Die Anfänge der Sammlung

[Logo]

geologieknoten.de
Geologie AG
Übersicht
Email


Im Schuljahr 1989/90 führte eine Klassenfahrt des fünften Jahrgangs in einen Steinbruch an der Ruhr, in dem Versteinerungen aus dem Karbon gesucht und gefunden wurden. Im Unterricht wurden die Fundstücke mit Hilfe von Fachbüchern bestimmt, katalogisiert und im bescheidenen Rahmen präpariert und in einer kleinen Ausstellung präsentiert.

Da diese Arbeiten bei den Schülern sehr beliebt waren, wurden sie im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft mit 30 TeilnehmerInnen fortgeführt. Exkursionen ins Naturkundemuseum in Dortmund und in das Ruhrlandmuseum in Essen wurden unternommen. Von den präparierten Fundstücken wurden mit Hilfe von Silikon-Abgußformen Gipsabdrücke hergestellt und auf den Weihnachtsbasaren verkauft.

Hier wurden auch die "echten" Fossilien ausgestellt, die von den MitschülerInnen fast ehrfürchtig bestaunt und berührt wurden, wenn sie hörten, daß die Exponate zum Teil viele hundert Millionen Jahre alt seien.

Bild (Zeitspirale in Form eines Ammoniten)Anläßlich der Fossilienbörse, auf der die beteiligten SchülerInnen ein ganzes Wochenende Fossilien präpariert und Fragen der Besucher beantwortet hatten, entstanden die Vitrinen für die Exponate und das Wandbild die jetzt vor dem Aufgang zur Schülerbibliothek ihren Platz gefunden haben.

(Wandbild)  Bild (Vitrine)


 

URI: http://geologieknoten.de/pm/Bericht.html
© Petra Marx, Joachim Puppele
Eingerichtet: 29.08.1997
Letzte Änderung: 04.10.2002